Eigenschaften von Linoleum als Bodenbelag

Die Meinung, dass es sich bei Linoleum um dasselbe wie PVC- oder Vinylbodenbeläge handelt, ist breit vertreten. Doch die Realität könnte nicht unterschiedlicher sein. Denn obschon Linoleum viele der Vorteile von PVC und Vinyl teil, handelt es sich doch um einen aus natürlichen Rohstoffen hergestellten Bodenbelag. In diesem Artikel beschreiben wir die Eigenschaften von Linoleum. In einem weiteren Artikel haben wir die Vorteile und Nachteile näher behandelt.

Eigenschaften Linoleum: Strapazierfähig und natürlich

Dass PVC- und Linoleumböden von Laien oft für das Gleiche gehalten werden, kommt jedoch nicht von ungefähr. Denn beide Bodenbeläge erzeugen eine ähnlich glatte Optik und fühlen sich beim Laufen auch oft ähnlich an. Während jedoch für die Herstellung von PVC- oder Vinylbelägen sogenannte Weichmacher verwendet werden, werden für die Produktion von Linoleum größtenteils natürliche Materialien verwendet. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Naturharzen, Kalkstein- und Holzmehl sowie auch Jute und Leinöl, das dem Produkt auch zu seinem Namen verhilft. Hersteller wie Forbo, einer der größten Hersteller von Linoleum im deutschsprachigen Raum, werben neben der bis zu 98%-igen Produktion aus natürlichen Rohstoffen zusätzlich auch durch eine CO2-neutralen Herstellung und setzen so neue Maßstäbe in punkto Umweltfreundlichkeit. Dabei beinhaltet Forbo-Linoleum weder PVC noch Weichmacher oder sogenanntes Synthese-Kautschuk.

Erfunden wurde der Belag dabei bereits vor über 150 Jahren und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Dies liegt sicherlich daran, dass der Bodenbelag durch seine natürlichen Bestandteile äußerst umweltfreundlich ist. Gleichzeitig bestehen jedoch auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten und auch die sehr hohe Beständigkeit trägt zur Beliebtheit des Belages bei. So findet man Linoleum sowohl im Wohnbereich bzw. im sogenannten Objektbereich als auch in Produktionsstätten und immer wieder auch in Sporthallen.

Kurzum: Linoleum ist ein traditionsreicher Bodenbelag, der heutzutage durch seine hohe Nachhaltigkeit und breite Einsatzmöglichkeiten besticht.

Einfache und problemlose Einsatzmöglichkeiten

Wie bereits erwähnt, sind die Einsatzmöglichkeiten für Linoleum sehr breit, wobei es sich schon lange nicht mehr um die biedere, marmorierte Optik handelt, wie man sie von früher kennt. Heutzutage gibt es eine große Vielfalt an Farben, Strukturen und auch Funktionen. Mit Linoleum werden heute kreative Raumkonzepte vollumfänglich umgesetzt und so problemlos moderne, ansprechende Räume gestaltet.

Hinzu kommt, dass durch den Einsatz von Linoleum weitere Eigenschaften des natürlichen Materials genutzt werden können. So kann zum Beispiel eine optimale Trittschalldämmung erreicht oder die Akustik eines Raumes nach Wunsch verbessert werden. Hinzu kommt, dass durch seine Bestandteile Linoleum angenehm fußwarm ist und zudem antistatisch sowie schwer entflammbar. Das Material eignet sich ebenso in Kombination mit einer Fußbodenheizung und ist auch geeignet für Stuhlrollen.

Ebenso positiv ist die einfache Verlegung. Linoleum wird in Bahnen geliefert und kann so, ähnlich wie Laminat, Schritt für Schritt verlegt werden. Linoleum sollte man verkleben. In Ausnahmefällen, kann man Linoleum auch lose verlegen. Es sei jedoch an dieser Stelle erwähnt, dass die lose Verlegung nur in sehr kleinen Räumen und damit nur in Ausnahmefällen wirklich sinnvoll ist und ein gutes Resultat damit zu erzielen ist. Eine Zwischenlösung stellt hier die Fixierung mit doppelseitigem Klebeband dar, wobei professionelle Bodenleger*innen Linoleum immer verkleben. So ist das Endresultat noch strapazierfähiger und bereitet noch länger wahre Freude.

Linoleum reinigen

Leichte Pflege und hohe Hygiene

Wer sich dabei nun Sorgen um das Einpflegen macht, kann diese Sorgen gleich wieder vergessen. Einerseits weil das Einpflegen grundsätzlich nicht mit so viel Aufwand verbunden ist, wie man es sich allgemein vorstellt. Es geht dabei einzig und alleine darum, eine Schutzschicht auf das Linoleum aufzutragen, wie man es auch von Parkett kennt. Dadurch bleibt der Linoleumboden länger schön und kann all seine Qualitäten vollumfänglich entfalten. Die meisten Linoleumbeläge haben bereits eine Schutzschicht und das Einpflegen entfällt komplett. Für besondere Anforderungen kann das Linoleum nochmal eingepflegt werden. In Krankenhäusern benutzt man z.B. ein desinfektionsmittelbeständiges Einpflegemittel. Am besten achtet man das Einpflegen betreffend auf die entsprechenden Hinweise des Herstellers und informiert sich bereits im Vorfeld darüber.

Neben der Verschleißfähigkeit, der hohen Langlebigkeit und der vielfältigen, kreativen Einsatzvielfältigkeit überzeugt Linoleum zu guter Letzt auch noch in einem weiteren Bereich: Der Hygiene. Denn der hohe Anteil an Leinöl und weiteren natürlichen Rohstoffen verleiht dem Linoleum sogenannte bakteriostatische Eigenschaften. Dadurch werden Bakterien und andere schädliche Mikroorganismen an ihrer Vermehrung gehindert. MIt dieser einfachen Pflegemöglichkeit wird die natürlich Hygiene unterstützt.

Zur Pflege und Reinigung sind dabei keine speziellen Reinigungsmittel erforderlich. Auf stark alkalische oider scheuernde Reinigngsmittel sollten Sie verzichten. Dies gilt auch für raue, kratzende Putzlappen oder Schwämme. Denn all dies kann den Linoleumboden beschädigen und feine Kratzer hinterlassen, die wiederum Unreinheiten anziehen und so die natürliche Hygiene beeinträchtigen. Auch beim Staubsauger sollten Sie spezielle Düsen verwenden.

Um den Linoleumbodenbelag zu reinigen, reicht ein neutraler Allzweckreiniger oder auch eine Mischung aus Essig, Klarspüler und Zitrone sowie weiche, nicht kratzende Baumwolllappen. Beachtet man diese Dinge, ist die Reinigung eines Linoleumbodens kinderleicht. Dies in Kombination mit der natürlichen Hygiene, die Linoleum mit sich bringt, macht diesen Bodenbelag auch sehr beliebt bei Allergiker*innen.

Eigenschaften Linoleum – natürliche und hygienische Alternative

Wer auf der Suche nach einem Bodenbelag ist, sollte auf jeden Fall Linoleum mit in die Auswahl nehmen. Denn obschon Holzböden und Laminat durchaus für sich sprechen und eine tolle Optik und hohen Komfort bieten, bringt auch Linoleum so einige positive Eigenschaften mit sich.

Von der heutzutage großen Vielfalt an Farben und Stilen, über die umweltfreundliche Zusammensetzung, bis hin zur natürlichen Hygiene und der einfachen Instandhaltung: Linoleum ist eine ernstzunehmende Alternative, die für hohen Komfort und attraktive Gestaltung sorgen kann.

Jetzt den Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Aktuelle Artikel

Jetzt kontaktieren