Nebenkosten senken: Mit Teppichboden Heizkosten sparen

Nach über zwei Jahren Corona-Krise mit Kurzarbeit, Stellenabbau und Jobverlusten ist nicht nur unsere Stimmung, sondern auch unser Bankkonto auf einem neuen Tiefpunkt angelangt. Deshalb gibt das Ende der Beschränkungen den Startschuss für einen Neuanfang. Doch anstatt nun unsere Sparbüchsen wieder aufzufüllen, müssen wir unser hart verdientes Geld in unsere Heizsysteme anlegen. Denn der Ukrainekrieg gepaart mit dem Rückgang fossiler Brennstoffe führt zu erheblich teureren Gas- und Ölpreisen und katapultiert unsere Heizkostenabrechnung nach oben. Da diese durchschnittlich mehr als die Hälfte unserer Nebenkosten ausmacht, sind Wege zur Heizkostensenkung ein echter Gewinn für uns. Und zum Glück haben wir die passende Lösung parat: Teppichböden! Mit diesen können Sie gleichzeitig Ihre Heizkosten senken und Ihren CO2-Fußabdruck reduzieren.

Mit dem richtigen Wohnaccessoire Heizkosten sparen

Mit neuen Looks und frischen Farben feiern Teppichböden dieses Jahr ihr Revival. Was vor kurzem noch als altmodisch galt, wird heute wieder als kuschlig, schick und dekorativ angesehen. Teppichböden schmücken das Büro, das Wohnzimmer und sogar die Terrasse dank neuer, wetterfester Outdoor-Modelle. Und das mit gutem Grund, denn die wolligen Läufer sorgen nicht nur für ein gemütliches Interieur, sondern zählen auch zu den Top-Energiesparern unter den Bodenbelägen.

Das wird sofort deutlich, wenn wir früh aus dem Bett steigen und mit unseren Füßen auf einen warmen Teppichboden treten. Denn dann ist die Isolierwirkung bis zu zehn Mal höher als bei einem Fliesenboden. Wir signalisieren so unserem Körper direkt nach dem Aufwachen, eine spürbar wärmere Raumtemperatur und steigen so über den Tag hinweg unsere gefühlte Temperatur.

Isolierender Teppichboden: Die kuschligste Methode zum Energiesparen

Doch auch in der restlichen Wohnung gilt der Teppichboden als hocheffizienter Isolator, welcher bis zu zehn Prozent mehr Wärme im Raum hält. Der Grund dafür ist, dass Luft zwischen den Teppichfasern gespeichert wird, welche wie eine kleine Dämmschicht fungiert. Dadurch verfügt der Teppich gleichzeitig über eine gute Wärmespeicherung und Wärmeabgabe: Er verhindert, dass die Raumwärme in den Boden verschwindet und die Bodenkälte in den Raum Einzug erhält. So stellt er in puncto Isolation alle anderen Bodenbeläge in den Schatten und sorgt für enorme Energieersparnisse.

Am profitabelsten ist es hier natürlich das gesamte Wohn-, Schlaf- oder Kinderzimmer mit einem Teppichboden auszulegen. Wenn das jedoch aufgrund der Nutzung oder Mietrechte nicht möglich ist, können alternativ auch großflächige Teppiche im Raum ausgelegt werden. Am besten eignen sich hierfür Wollteppiche, da diese die Luft am effektivsten halten. Doch auch andere, natürliche Materialien mit einem hohen Flor (wie Filz oder Baumwolle) verfügen über eine gute Wärmespeicherung.

Unser Tipp: Eine zusätzliche Unterlage macht den Teppich nicht nur rutschfest, sondern stellt auch eine weitere Isolierschicht dar.

Alle Teppich-Vorteile auf einen Blick:

  • Hilft bei Feinstaub-Allergien
  • Wirkt schalldämmend und schont Bodenbelag
  • Besitzt gute Wärmespeicherung und -abgabe
  • Senkt Heizkosten und Energieverbrauch
  • Wirkt fußwarm, flauschig & gemütlich

Fazit: Teppich ausrollen & Heizung zurückdrehen

Teppichböden vermitteln ein angenehmes Wärmegefühl sowie spürbar mehr Behaglichkeit. Die gefühlte Temperatur wird dank ihnen mindestens 2°C angehoben. Da jedes Grad die Heizkosten um bis zu 6% senken kann, machen sich die Anschaffungskosten so schnell bezahlt. Wird der textile Bodenbelag zusätzlich mit einer Fußbodenheizung kombiniert, bewirkt das sogar eine noch bessere Wärmespeicherung als bei vergleichbaren Holzböden. Hier muss jedoch auf einen geringeren Wärmedurchlasswiderstand geachtet werden, damit der Teppichboden die Wärme gleichmäßig an den Raum abgibt. In jedem Fall können sich jedoch durch eine einmalige Investition in Teppiche oder Teppichböden die Heizungskosten dauerhaft senken und so die monatlichen Nebenkosten deutlich reduzieren. Verabschieden Sie sich von kalten Füßen und genießen Sie den nächsten Winter mit kuschlig warmen Raumtemperaturen dank unserer Teppichböden.

Kontaktieren Sie uns gerne unter 089/35656988 oder kontakt@hamitaga-boden.de und lassen Sie sich zu Ihrem neuen Teppichboden beraten. Gerne vereinbaren wir einen Termin bei uns im Showroom München.

Jetzt den Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Aktuelle Artikel

Jetzt kontaktieren