Pflege und Reinigung von Parkett

Parkettböden gehören immer noch den beliebtesten Fußböden. Sie sehen edel aus und bringen einen Hauch Natur in Ihr Zuhause. Doch damit der Boden möglichst lange seine einzigartige Optik behält, ist die richtige Pflege und Reinigung von Parkett wichtig. Im folgenden Ratgeber erhalten Sie dazu alle wichtigen Informationen.

Parkett pflegen: die Oberfläche

Um die Lebensdauer des Bodens zu verlängern und die Optik zu erhalten, sollten Sie das Parkett pflegen. Dabei spielt in erster Linie die Oberfläche des Naturmaterials eine wichtige Rolle. Diese wird auf unterschiedliche Weisen behandelt und so sollte die Pflege des Parketts individuell erfolgen.

Geöltes und gewachstes Parkett pflegen und reinigen

Wenn Sie geöltes oder gewachstes Parkett pflegen und reinigen wollen, sollten Sie wissen, dass diese Varianten über eine spezielle Schutzschicht verfügt. Durch das Aufbringen vom Öl beziehungsweise Wachs sorgt dafür, dass das Material keine Feuchtigkeit und auch keinen Schmutz aufnimmt. Zudem bleibt das Parkett so auch atmungsaktiv und länger ansehnlich.

In zwei einfachen Schritten geöltes und gewachstes Parkett pflegen und reinigen!

Wenn Ihr Parkett nur leicht verschmutzt ist, lässt es sich in vielen Fällen in nur zwei recht simplen Arbeitsschritten reinigen und pflegen. Staub sowie auch losen Schmutz wischen Sie ganz einfach mit einem Bodenwischer samt Baumwollbezug auf. Das ist auf jeden Fall besser, als für die Parkettpflege einen Staubsauger zu verwenden. Denn dabei können unter Umständen unschöne Kratzer entstehen. Wenn Sie das Parkett dennoch mit dem Staubsauger wollen, erfahren Sie dazu weiter unten alle wichtigen Tipps.

In Schritt 2 der einfachen Reinigung geht es dem festsitzenden und hartnäckigen Schmutz an den Kragen. Geben Sie lauwarmes Wasser in einen Eimer und tauchen Sie in diesen dann einen Bodenwischer. Mit diesem wischen Sie dann nebelfeucht immer in Richtung der vorhandenen Maserung. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie für die Parkettpflege nie zu viel Wasser verwenden. Denn sonst könnte es passieren, dass dieses in die Fugen eindringt und der Boden aufquillt.

Nach der Parkettpflege wird der Raum gut gelüftet, sodass der Boden gut trocknen kann.

Parkett pflegen und reinigen mit dem Staubsauger

Wenn Sie mit einem Staubsauger Ihr Parkett pflegen wollen, sollten Sie dabei immer vorsichtig vorgehen. Denn sonst können schnell Kratzer entstehen. Für die Parkettpflegen mit dem Staubsauger verwenden Sie immer eine spezielle Düse, die sich für Holzfußböden eignet. Zudem gibt es einige moderne Geräte, die diesen automatisch erkennen und ihre Arbeitsweise anpassen.

Parkett pflegen: So wischen Sie den Boden richtig!

Wer sein Parkett pflegen und reinigen will, sollte es unter anderem auch regelmäßig wischen. Auch dabei gilt es auf einige Punkte zu achten. Verwenden Sie immer spezielle Tücher aus Baumwolle. Darüber hinaus können Sie für die Pflege Ihres Parketts auch einen Saugwischer verwenden. Er sorgt für eine tiefenreine und nebelfeuchte Reinigung. Sie können ihn sowohl für die Pflege von geöltem wie auch von gewachstem Parkett verwenden.

Parkett Pflege: So bringen Sie Ihr Parkett wieder zum Glänzen

Wenn Ihr Parkett langsam an Glanz verliert, ist Zeit für eine intensive Pflege. Hierbei hilft ein regelmäßiges Bohnern. Dabei wird der Naturboden mit einem speziellen Wachs versiegelt und poliert. Nach dieser intensiven Parkettpflege ist dieser mit einer schützenden Schicht versehen. Dadurch strahlt der Untergrund wieder mehr und ist zudem vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz bestens geschützt. Um das Parkett auf diese Weise zu pflegen, eignet sich Bohnerwachs auf Wasserbasis sehr gut.

Tipp: Nutzen Sie für die Pflege des Parketts keine Mikrofasertücher!

Viele Menschen nutzen für die Reinigung und Pflege Ihres Parketts Mikrofasertücher. Doch davon wird abgeraten. Denn die Tücher können sehr kleine Kratzer erzeugen und damit für noch mehr Arbeit sorgen. Besser eignen sich für die Parkettpflege dagegen normale Baumwoll-Tücher. Diese sind weicher und schonen die Oberfläche sowie die darauf aufgebrachte Schutzschicht.

Kann ich das Parkett durch eine passende Parkettpflege von Kratzern befreien?

Ja, Kratzer lassen sich durch eine passende Parkettpflege beseitigen. Dafür brauchen Sie den Naturboden aber nicht jedes Mal aufwendig abzuschleifen. Stattdessen können Sie kleine und teilweise auch mitteltiefe Kratzer einfach „wegpolieren“. Bei sehr tiefen Einkerbungen ist dagegen ein gründliches Abschleifen durch einen Profi zu empfehlen. Gerne übernehmen wir diese Arbeit. Kontaktieren Sie uns einfach.

Schwarzer Tee als echtes Wundermittel bei der Pflege des Parketts

Wenn Sie in Ihrem Wohnzimmer oder auch in irgendeinem anderen Raum versiegeltes Parkett haben und dieses verschmutzt ist, können Sie den Schmutz schnell und einfach beseitigen. Mischen Sie ein wenig schwarzen Tee mit Wasser (5 Teebeutel auf ein Liter) und wischen Sie damit den Boden. Sie werden sehen, dass Sie mit dieser gezielten und vor allem mit natürlichen Zutaten durchgeführten Parkettpflege sehr gute Reinigungsergebnisse erzielen lassen. Achten Sie aber auch hierbei darauf, nicht zu feucht zu wischen und den Raum anschließend wieder gründlich zu lüften.

Wenn Sie die oben beschriebenen Tipps für die Pflege von Parkettböden beachten, werden Sie Ihren Boden schnell reinigen und wieder zu neuem Glanz verhelfen.

Jetzt den Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Aktuelle Artikel

Jetzt kontaktieren

Wir suchen DICH!

Wir suchen einen Bodenleger in Teil- oder Vollzeit.
Berufserfahrung im Bereich Vinylboden-, Teppich- und Parkettverlegen wünschenswert.

Deine Spezialität sind eher Fliesen und du hast mehrere Jahre Erfahrung im Verlegen von Fliesen, dann bist auch du bei uns richtig!

Ein Führerschein der Klasse B wird vorausgesetzt.

Wir bieten ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen dynamischen Team. Du erhältst zudem eine übertarifliche Bezahlung und Urlaubstage.

Ruf uns einfach an unter 089/3565988 oder schreibe eine Mail mit deiner Bewerbung an kontakt@hamitaga-boden.de