Laminat oder Vinyl – Das müssen Sie wissen

Teilweise sehen Laminatböden und Vinylböden recht ähnlich aus. Doch in einigen Punkten unterscheiden sie sich erheblich. Die Frage die sich nun stellt „Laminat oder Vinyl?“. Erfahren Sie im folgenden Ratgeber „Laminat oder Vinyl – Das müssen Sie wissen“ alles zu beiden Untergründen und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung als Bodenleger im Großraum München.

Laminat oder Vinyl: welcher Untergrund ist strapazierfähiger und stabiler?

Vinyl verfügt an der Oberfläche über eine spezielle Schutzschicht, die auch als Nutzschicht bezeichnet wird. Sie kann je nach Ausführung unterschiedlich dick ausfallen. Zudem schützt die Nutzschicht den Vinylboden vor Verschleiß und Abnutzung. Auch Laminat ist keinesfalls ungeschützt. Die Festigkeit dieses Materials wird über die sogenannte AC-Klassifizierung bestimmt, wobei es die Stufen eins bis sechs gibt.

Im Gegensatz zu anderen Boden-Materialien haben sowohl Vinylböden als auch Laminatböden einige Vorteile. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Ausführungen und sie lassen sich sehr einfach verarbeiten und verlegen.

Welche Variante eignet sich in Feuchträumen besser?

Durch die Nutzschicht und auch alle anderen Eigenschaften ist Vinylboden sehr undurchlässig gegenüber Nässe, beziehungsweise Feuchtigkeit. Aus diesem Grund kann er unter anderem auch in Bädern und Küchen sehr praktisch sein. In diesem Punkt können die meisten Laminate nicht mithalten. Denn die Holzfaserplatten, aus der sie bestehen, vertragen keine große Nässe. Aus diesem Grund sind Laminatböden im Badezimmer oder anderen Räumen, in denen es regelmäßig nass wird, nicht die ideale Wahl. Denn wenn sie regelmäßig mit Feuchtigkeit in Kontakt geraten, quellen sie auf und müssen dann irgendwann ausgetauscht werden. Das ist bei Vinylböden nicht der Fall.

Doch es gibt einige Laminat-Varianten, die über einen besonderen Schutz verfügen und mit wasserabweisenden Eigenschaften ausgestattet wurden. Allerdings sind diese deutlich teurer als die herkömmlichen Modelle und kommen daher auch noch recht selten zum Einsatz.

Die Reinigung

Da Vinylböden keine Feuchtigkeit aufnehmen, gestaltet sich die Reinigung sehr einfach und komfortabel. Sie können Ihren Boden ganz einfach mit ein wenig Wasser und Spülmittel, sowie einem weichen Tuch abwischen, um alle Verunreinigungen zu entfernen. Das Gleiche ist auch bei Laminat möglich. Allerdings muss dieses unbedingt nach der Reinigung abgetrocknet werden, damit es keine Feuchtigkeit aufnimmt und auch keine feuchten Spuren auf der Oberfläche zurückbleiben.

Das Design

Im Punkt Design überzeugen beide Bodenbeläge. Es gibt sehr viele Ausführungen von Laminat wie auch von Vinyl. Sehr beliebt sind zum Beispiel Holz- oder Steinnachbildungen, die sehr realistisch wirken. Zudem gibt es viele ausgefallene Strukturen und Muster, sodass sicherlich auch Sie fündig werden. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema und verlegen den gewünschten Untergrund bei Ihnen vor Ort. Dabei profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Trittschalldämmung und Akustik

Auch in diesen Punkten unterscheiden sich die beiden Bodenbeläge recht deutlich. Gerade sehr günstiges Laminat kann beim Gehen und Spielen sehr laute Geräusche erzeugen, die nicht selten auch eine Etage unter der eigenen Wohnung zu hören sind. Das ist nicht nur für Sie unangenehm, sondern auch für Ihre Nachbarn. Daher sollten Sie besser nicht gleich das günstigste Laminat kaufen, sondern sich von unseren Profis beraten lassen. Vinyl-Böden fangen die, beim Gehen und Spielen, aufkommenden Geräusche dagegen deutlich besser ab. Zudem fühlen sie sich zumeist auch deutlich angenehmer an den Füßen an.

Lässt sich Laminat oder Vinyl einfacher verlegen?

Beide Materialien lassen sich recht einfach und ohne Kleber verlegen. Hierbei gibt es also keinen eindeutigen Sieger. Darüber hinaus können auch beide Böden sehr gut auf einer Fußbodenheizung verlegt werden und sind zudem auch in der Lage, kleinere Unebenheiten des Untergrundes auszugleichen. Dennoch sollten Sie sich, wenn Sie noch nie einen solchen Boden verlegt haben, von uns beraten lassen. Zudem wird in der Regel auch eine Anleitung mitgeliefert, an die Sie sich unbedingt halten sollten.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns oder auch direkt an den jeweiligen Hersteller wenden.

Welche Vorteile hat Laminat?

Zunächst einmal ist Laminat vergleichsweise günstig und lässt sich sehr vielseitig einsetzen. Zudem gibt es Laminatböden in sehr vielen unterschiedlichen Varianten. Somit finden Sie sicher die passende Ausführung. Schauen Sie sich in Ruhe in das Sortiment an und entscheiden Sie sich dann für einen Boden.

Fazit zu: Laminat oder Vinyl

Abschließend lässt sich sagen, dass beide Materialien einige Vorteile und auch einige Nachteile haben. Daher sollten Sie individuell für sich entscheiden, was Ihnen an einem Boden wichtig ist. Der Vinylboden ist derzeit sehr im Kommen. Das liegt sicherlich auch an den vielen schönen Designs und den unterschiedlichen Verlege-Möglichkeiten.

Dennoch ist der Laminatboden ein Klassiker, der auch in Zukunft sicherlich seinen Weg machen wird. Welche Variante sich für Sie am ehesten eignet, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus, relativ weit oben wohnen und das Haus dazu auch noch sehr hellhörig ist, ist der Vinylboden sicherlich die bessere Wahl. Denn er schluckt die beim Gehen aufkommenden Geräusche deutlich effektiver als der Laminatboden. Sollten Sie hingegen nur ein sehr geringes Budget zur Verfügung haben, ist Letzterer sicherlich die bessere Wahl.

Im Badezimmer wie auch in der Küche ist Vinyl zu empfehlen. Denn das Material nimmt keine Feuchtigkeit auf und lässt sich sehr einfach verlegen. Laminat ist dagegen im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses oder auch in den Kinderzimmern eine sehr gute Wahl. Denn die Materialien sind recht robust und pflegeleicht. Daher spielen bei der Wahl auch Ihre ganz eigenen Wünsche und Vorstellungen eine große Rolle.

Gerne beraten wir Sie zu den unterschiedlichen Bodenbelägen ein Verlegen sie natürlich auch vor Ort!

Wir freuen uns auf Sie. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

Wenn Sie sich für weitere Themen rund um Bodenmaterialien interessieren, empfehlen wir Ihnen einen weiteren unserer Artikel mit dem Namen: Der passende Bodenbelag für jeden Zweck.

Jetzt den Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Aktuelle Artikel

Jetzt kontaktieren

Wir suchen DICH!

Wir suchen einen Bodenleger in Teil- oder Vollzeit.
Berufserfahrung im Bereich Vinylboden-, Teppich- und Parkettverlegen wünschenswert.

Deine Spezialität sind eher Fliesen und du hast mehrere Jahre Erfahrung im Verlegen von Fliesen, dann bist auch du bei uns richtig!

Ein Führerschein der Klasse B wird vorausgesetzt.

Wir bieten ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen dynamischen Team. Du erhältst zudem eine übertarifliche Bezahlung und Urlaubstage.

Ruf uns einfach an unter 089/3565988 oder schreibe eine Mail mit deiner Bewerbung an kontakt@hamitaga-boden.de