Was ist ein Designboden?

Was ist für Sie am wichtigsten, wenn Sie den passenden Boden suchen? Sie suchen nach der perfekten Optik? Dann ist dieser Artikel interessant für Sie. Vielleicht ist ein Designboden die passende Wahl für Sie.

Was ist eigentlich ein Designboden?

Der Designboden oder -belag begeistert mit einer großen Palette an verschiedensten Ausführungen. Welche Optik Sie auch für den jeweiligen Raum bevorzugen; mit einem Designboden sind Sie gut beraten. Der Designbelag kommt ohne gesundheitsschädliche Weichmacher aus und lässt sich als moderner Kunststoffbelag bezeichnen. Ein moderner Kunststoffbelag, der sich durch Langlebigkeit, Robustheit und durch eine geringe Aufbauhöhe auszeichnet. Außerdem ist der Designbelag feuchtraumgeeignet, sehr pflegeleicht und sogar in natürlichen Optiken vorzufinden. Neben der großen Auswahl an verschiedensten Ausführungen, ist ein Designboden zusätzlich auch noch fußwarm, gelenkschonend und leise. Im Gegensatz zu Laminat, der Hartboden schlechthin, hat der Designboden eine dickere und weichere Oberflächenschicht. Was ist die Folge? Genau! Mehr Laufkomfort. Doch bevor Sie sich gleich darüber informieren, wo Sie sich einen Designboden sichern können, erfahren Sie hier noch ein paar Sachen, die Sie zuvor wissen sollten.

Schwimmend oder verklebt?

Ehe Sie einen Designboden verlegen lassen, sollten Sie sich im Klaren sein, wie er verlegt werden soll. Bei Designböden können Sie zwischen zwei Verlegearten wählen. Einmal die feste Verklebung oder mittels Klick für eine schwimmende Verlegung. Welche der beiden Varianten Sie bevorzugen, sollten Sie bereits wissen, bevor Sie den jeweiligen Designboden kaufen. Designböden, die sich für eine feste Verklebung eignen sind etwas dünner, ca. 2 – 4 mm. Bei Designböden, die mittels Klick verlegt werden, müssen Sie mit 5 – 6 mm Aufbauhöhe rechnen. Außerdem erfordert die schwimmende Verlegung zusätzlich noch eine spezielle Trittschalldämmung als Unterlage. Zu den beiden Verlegearten lässt sich festhalten, dass eine Festverklebung professioneller und hochwertiger ist. Durch die Festverklebung kommen auch keine Laufgeräusche auf, die bei Klickböden schon eher entstehen können. Da die Verklebung mit einem speziellen Kleber erfolgt, sollten Sie das von einer professionellen Bodenverlegerfirma übernehmen lassen. Dazu später mehr.

Was kostet ein Designboden?

Für die meisten Menschen ist der Preis ein ausschlaggebendes Entscheidungskriterium. Der eigentliche Designbelag fängt bei 30 € pro Quadratmeter an, zumindest wenn Sie sehr günstig unterwegs sind. Da Sie jedoch sicherlich eine gewisse Qualität haben möchten, sollten Sie mit 40 – 50 € pro Quadratmeter rechnen. Je nach Verlegeart kommen noch ca. 9 € für die Trittschalldämmung pro Quadratmeter oben drauf oder aber 5 € für den speziellen Kleber – ebenfalls auf den Quadratmeter. Zusätzlich natürlich noch die Arbeitskosten, wenn Sie die Arbeiten durch Fachleute erledigen lassen. Bei den Preisen sei natürlich gesagt, dass Sie diese nur einmal bezahlen. Dafür haben Sie jahrelang große Freude an ihrem schicken Designboden und müssen nicht für Qualitätsmängel bezahlen. Wenn Ihr Geld gut investiert ist, dann in einen qualitativen Boden. Am besten lassen Sie sich von uns beraten. Wir zeigen Ihnen Ihre Vorteile gerne nochmals genauer auf und können einiges nochmals detaillierter erklären, als es in einem Artikel möglich ist.

Designboden: Der Aufbau

Ein Designoden ist mehrschichtig aufgebaut und neben der Verlegeart, noch in andere Arten und Formen zu unterscheiden. Sie finden Designböden als Fliesen, Dielen oder auch Planken vor. Die Schichten setzen sich aus der Rückenschicht, der Trägerschicht, der Dekorschicht und der Nutzschicht zusammen. Optional kann auch eine Trittschalldämmung integriert sein. Stichwort Verlegung durch Klicken – Sie erinnern sich?

Ist die Oberfläche des Designbodens aus dem Kunststoff PVC, wird von einem Vinylboden gesprochen. Vielleicht haben Sie Schlechtes über Vinylböden gehört. Das ist grundsätzlich auch gar nicht so unberechtigt, da für Vinylböden in der Vergangenheit oftmals gesundheitsschädliche Weichmacher und Phthalaten verwendet wurden. Mittlerweile kommen die Beläge aber ohne diese schädlichen Stoffe aus. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, lassen Sie sich einfach von uns beraten. Nichts ersetzt einen Fachmann, der individuell auf Ihre Fragen und Bedürfnisse eingeht.

Zurück zum Vinylboden. Heißt das nun, dass jeder Designboden automatisch auch ein Vinylboden ist? Nicht ganz. Ein Vinylboden zeichnet sich durch den Oberflächenkunststoff Polyvinylchlorid, also PVC, aus. Designböden werden aber auch mit anderen Oberflächen, wie etwa PET oder PP, hergestellt und vertrieben. Damit könnte man sagen, dass ein Vinylboden eine Art des Designbodens ist, wobei es noch andere Arten gibt.

Wo können Designböden verlegt werden?

Vielleicht haben Sie nun Interesse an einem Designboden und bereits einen Raum vor Ihrem inneren Auge. Jetzt stellt sich für Sie die spannende Frage, für welche Räume ein Designboden geeignet ist? Grundsätzlich sind Designböden für alle Innenräume geeignet. Insbesondere für die Küche und das Badezimmer, immerhin ist der Designboden wasserabweisend. Da der Designboden recht dünn ist, müssen Sie auch keine Fliesen entfernen. Ein weiterer Vorteil, der Ihnen viel Mühen und auch Geld erspart. Da Designböden sehr robust sind, eignen sie sich neben dem Wohnbereich auch für Flächen, die stärker beansprucht werden. Beispielsweise für Läden, Gaststätten oder auch Büros. Also auch für gewerbliche Gebiete sind Sie mit einem Designboden gut beraten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie mit einem Designboden einen langlebigen, robusten Untergrund haben, mit einer Designauswahl, die seinesgleichen sucht. Egal welches Bodendesign Sie im Kopf haben – bei Designböden werden Sie wohl am ehesten fündig werden. Auch wenn Sie ein bestimmtes Holz- oder Steindesign suchen, wird der richtige Designboden täuschend echt aussehen und zusätzlich auch noch die besagten Vorteile mitbringen.

Ihr Profi für Bodenbeläge

Sie kommen aus München, Eching, Freising oder der näheren Umgebung? Dann sollten Sie nicht weiter zögern und uns kontaktieren. Wir werden Sie fachgerecht beraten und Ihnen gerne sagen, ob ein Designboden für Sie die richtige Wahl ist. Sollten Sie sich letztlich tatsächlich für einen individuellen Designboden entscheiden, übernehmen wir gerne sämtliche Verlegearbeiten, damit Sie sich auf andere Dinge konzentrieren können.

Wenn Sie noch auf der Such nach dem richtigen Boden sind, lesen Sie sich gerne unseren Artikel zum Thema „Der passende Boden für jeden Zweck“ durch.

Jetzt den Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Aktuelle Artikel

Jetzt kontaktieren