Was ist ein Epoxidharzboden?

Epoxidharz bietet viele schöne und praktische Anwendungsmöglichkeiten. Wenn Sie Epoxidharz nicht kennen sollten, ist es nicht unwahrscheinlich, dass Sie es zumindest schonmal gesehen haben. Sollten Sie kein Interesse an Bodenbelägen, jedoch ein Herz für kreative Projekte haben, raten wir Ihnen trotzdem an, sich einmal mit Epoxidharz zu beschäftigen. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Eigenschaften und die Verwendung von Epoxidharz.

Epoxidharz – was ist das?

Epoxidharz ist Kunstharz, dass durch eine chemische Reaktion aushärtet. Um Epoxidharz verwenden zu können, benötigen Sie zwei verschiedene Flüssigkeiten. Einmal den Härter und eben das eigentliche Epoxidharz. Nachdem Sie die beiden Flüssigkeiten vermischt haben, können Sie diese nach Belieben gießen und dann aushärten lassen. Damit das Gemisch auch wirklich aushärtet, ist das richtige Mischverhältnis von zwei zu eins äußerst wichtig. Schön und gut, aber warum ist Epoxidharz so beliebt?
Wenn sie das Epoxidharz einfach nur mit dem Härter vermischen und anschließend in einen definierten Bereich gießen, ist der ausgehärtete Bereich einfach nur durchsichtig. Nun können Sie aber auch Farben in das Gemisch einbringen. Damit ist das Endergebnis schon erheblich interessanter und einzigartiger. Doch nicht nur das. Auch können Sie sämtliche Gegenstände und Dinge in den begießenden Bereich legen. Stellen Sie sich das nun mal als Boden vor. Bekommen Sie gerade einen Eindruck davon, wie individuell und einzigartig Sie Ihren Boden gestalten können? Bevor wir uns damit befassen, wie Sie Epoxidharz genau Anwenden können, also welche Möglichkeiten Sie haben, werden wir uns noch mit den Vor- und Nachteilen von Epoxidharzböden beschäftigen.

Vorteile

Welche Epoxidharz Vorteile haben Sie zu erwarten? Epoxidharz ist sehr belastbar, robust und abriebfest. Haben Sie sich für einen Epoxidharzboden entschieden, dann müssen Sie sich keine Gedanken um Verschleiß oder Staub machen. Da Epoxidharz fast auf allen Oberflächen haftet, ist es enorm flexibel und für nahezu jeden Haushalt umsetzbar. Mit einem Epoxidharzboden sind nervige Fugen Geschichte. Stattdessen haben Sie eine leicht zu reinigende Oberfläche. Sind Sie etwas tollpatschig und verschütten manchmal Getränke? Auch das nimmt Ihnen ein Epoxidharzboden nicht übel, da er Wasserfest ist und sogar gegen viele Chemikalien eine diverse Resistenz hat. Außerdem können Sie leicht abschätzen, wie viel Epoxidharz Sie benötigen, da sich das Gemisch während des Aushärtevorgangs nicht zusammenzieht.

Nachteile

Nun die Gegenseite. Welche Epoxidharz Nachteile haben Sie zu erwarten? Ein möglicher Nachteil ist der hohe Preis, den ein Epoxidharzboden einmalig mit sich bringt. Bei einem zwei bis drei Millimeter dicken Bodenbelag zahlen Sie auf den Quadratmeter zwischen 50-65 Euro. Bei dickeren Böden, die möglicherweise sogar Farben enthalten, erreichen Sie schnell Preise bis zu hundertzehn Euro auf den Quadratmeter. Dazu sei jedoch gesagt, dass Sie diesen Preis eben nur einmal zahlen müssen. Danach haben Sie immerhin einen Boden, der seines gleichen sucht. Aber gut, wir sind ja gerade bei den Nachteilen. Ist der Epoxidharzboden feucht, hat er eine hautreizende Wirkung, weshalb Sie nicht unbedingt barfuß auf einem nassen Epoxidharzboden spazieren sollten. Auch das wird für die meisten kein größeres Problem darstellen, da der Boden natürlich nicht dauert nass ist. Epoxidharz ist zudem nicht recyclebar und ohne weitere Zusatzmittel auch nicht UV-beständig.

Anwendungsmöglichkeiten

Nun geht es weiter zu der spannenden Frage, wie sich Epoxidharz für Ihren Boden anwenden lässt. Dann können Sie direkt überprüfen, ob etwas für Sie dabei wäre. Wohnzimmerböden können von matt bis glänzend über unfassbar viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten gegossen werden. Oftmals haben Menschen bei Epoxidharz eher einen langweiligen, eher funktionellen Boden im Hinterkopf. Dabei stellt Epoxidharz vor allem für das Wohnzimmer viele interessante Möglichkeiten zur Verfügung. Selbst wenn Sie nicht an interessanten Farbspielen interessiert sind, können Sie mit Epoxidharz auch ältere Schadens-anfälligere Böden gut schützen. Sie möchten sich beispielsweise nicht von ihrem alten Holzboden trennen? Mit Epoxidharz machen Sie ihn bedeutend pflegeleichter und auch langlebiger. Trotzdem können Sie das schöne Design beibehalten. Grandios!
Je nachdem, ob das Epoxid gegossen oder mittels Rolle aufgetragen wird, können Sie Gegenstände im Boden platzieren. Voraussetzung ist natürlich eine ausreichende Boden dicke. So gibt es Böden, die mit unzähligen Cent-Stücken geziert sind. Sie sehen: Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Die Cent-Stückchen können Sie natürlich durch jeden beliebigen kleinen Gegenstand ersetzten. Einzig und allein die Größe muss eben stimmig sein. Finden Sie Marmorböden schön? Ein Marmorboden ist in den Köpfen der meisten Menschen mit purem Luxus assoziiert. Doch mit Epoxidharz holen Sie sich den Marmorlook in Ihr Reich, ohne ein ganzes Vermögen auszugeben. Zudem ist Epoxidharz im Marmorlook sehr viel schneller gegossen, als echter Marmor verbaut werden kann. Der flüssige Marmorboden ist dabei für sämtliche Zimmer ein absoluter Blickfang, der Ihren Boden unfassbar einzigartig macht.

Epoxidharzboden im Badezimmer

Das Badezimmer ist prädestiniert für einen Epoxidharzboden. Weshalb? Erinnern Sie sich? Epoxidharz ist Wasserfest. Vor allem, wenn Sie Kinder haben, die den Spaß von umher spritzendem Wasser zu schätzen wissen, werden Sie sich für die Entscheidung eines Epoxidharz Bodens selbst auf die Schulter klopfen. Auch die eigentlich langweiligen Kellerböden finden mit Epoxidharz Ihren eigenen Charme. Und nicht zuletzt ist Epoxidharz auch für die Küche geeignet.

Unsere Empfehlung

Wenn Sie nun Gefallen an den Möglichkeiten eines Epoxidharz Bodens gefunden haben, sollten Sie sich unverbindlich beraten lassen. Vielleicht sind Sie sich noch unsicher bezüglich des Preises oder der Hautunverträglichkeit bei Feuchtigkeit. Doch Fakt ist: Wirklich aufgeklärt sind Sie erst, wenn Sie mit einem Experten gesprochen haben. Also verschwenden Sie am besten keine weitere Zeit und lassen Sie sich unverbindlich beraten. Zur Überbrückung bis zum Gespräch können Sie sich ja bereits erste kreative Gedanken machen.
Wie würde der Epoxidharzboden in Ihrer Wohnung aussehen? Würden Sie einen bestimmten Boden, der Ihnen besonders gut gefällt nachhaltig schützen wollen? Oder sind Sie offen für farbige Spielereien? Vielleicht haben Sie auch Gefallen an der Bodenvitrine gefunden und überlegen sich bereits erste Gegenstände, die Sie in Ihrem Boden verewigen wollen. Nehmen Sie sich nach diesem Artikel am besten einfach einen Moment Zeit und lassen Ihrer Kreativität freien Lauf. Vielleicht haben Sie ja Einfälle, die nicht in diesem Artikel erwähnt wurden und auch sonst noch in keinem kreativen Kopf aufgetaucht sind.

Ein kleiner Tipp bevor wir Sie entlassen: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf ohne ständig Geldbeträge im Hinterkopf zu haben. Unabhängig davon, ob Sie Ihr Vorhaben letztlich umsetzten oder nicht, verdirbt Ihnen das ständige Nachdenken über‘s Geld die Planungsphase. Und auch diese kann ziemlich schön sein.

Jetzt den Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Aktuelle Artikel

Jetzt kontaktieren

Wir suchen DICH!

Wir suchen einen Bodenleger in Teil- oder Vollzeit.
Berufserfahrung im Bereich Vinylboden-, Teppich- und Parkettverlegen wünschenswert.

Deine Spezialität sind eher Fliesen und du hast mehrere Jahre Erfahrung im Verlegen von Fliesen, dann bist auch du bei uns richtig!

Ein Führerschein der Klasse B wird vorausgesetzt.

Wir bieten ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen dynamischen Team. Du erhältst zudem eine übertarifliche Bezahlung und Urlaubstage.

Ruf uns einfach an unter 089/3565988 oder schreibe eine Mail mit deiner Bewerbung an kontakt@hamitaga-boden.de